Finden Sie schneller was Sie suchen.

Unsere Website ist komplett modular aufgebaut und wir können Ihnen gezielt Ansprechpartner und Informationen anzeigen. Für welche Themen interessieren Sie sich?

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]
#OMNews
Alex Pösch
Alex Pösch | 18. August 2020
Online-Marketing

Microsoft Audience Ads starten in Deutschland

Ab dem 8. September 2020 werden Microsoft Audience Ads auch für den deutschen und französischen Markt verfügbar sein – dies berichtet ein Newsletter von Microsoft Advertising. Ab diesem Datum wird das Anzeigenformat automatisch in den Microsoft Ads (früher Bing Ads) Kampagnen aktiviert. Für Klicks, die in den ersten 14 Tagen generiert werden, werden keine Kosten berechnet: Ab dem 22. September greift das für Suchkampagnen übliche Cost-per-Click-Modell.

Was sind Microsoft Audience Ads?

Bei den Audience Ads handelt es sich um Native Ads, die auf Platzierungen wie MSN, dem Web-Interface von Outlook oder im Microsoft Edge Browser ausgespielt werden. Die Ausspielung innerhalb Outlook lässt sich dabei mit den GMail-Ads von Google vergleichen. Die Anzeigen setzen sie sich aus den Texten der bestehenden Erweiterten Textanzeigen und Bilderweiterungen zusammen. Falls keine Bilderweiterungen vorhanden sind, werden automatisch Stockfotos verwendet. Um spezifisch Anzeigen für das Audience Ad-Format zu erstellen, muss man eine Erweiterte Textanzeige als „Audience Ad-Format bevorzugt“ markieren.

Microsoft Ads Placements
Microsoft Audience Ads können auf MSN, Outlook.com oder in Microsoft Edge ausgespielt werden. (Quelle: Microsoft)

Der Opt-Out aus den Microsoft Audience Ads erfolgt über eine Gebotsanpassung (-100%) auf die Anzeigenplatzierung.

Wem werden Microsoft Audience Ads ausgespielt?

Die Targetingmöglichkeiten bei Microsoft Ads sind ähnlich aufgebaut wie bei Google Ads:

  • Remarketinglisten (auch dynamisches Remarketing)
  • Kaufbereite Zielgruppen
  • Benutzerdefinierte Zielgruppen
  • Standort- / Gerätetargeting
  • Demografisches Targeting (Alter & Geschlecht)

Darüber hinaus erlaubt Microsoft Ads auch LinkedIn-Profil-Targeting auf Basis des auf LinkedIn angegebenen Unternehmens, der Branche oder der Stellenbezeichnung. Allerdings steht diese Option noch nicht allen Werbetreibenden zur Verfügung.

Vor allem für B2B-Unternehmen sind Microsoft Audience Ads aufgrund dieser Targetingoption interessant: Da Microsoft direkten Zugriff auf Daten von LinkedIn hat, ist ein genaueres Branchen-Targeting als bei Google möglich (dort bisher innerhalb der „Detailed Demographics“ Beta). Unsere Microsoft Ads Experten beraten Sie gerne, in welchem Umfang dieser Werbekanal zu Ihren Unternehmenszielen beitragen kann – kontaktieren Sie uns einfach!

Aus unserem Online Marketing Blog

Weniger Transparenz bei Suchanfragen in Google Ads

Weniger Transparenz bei Suchanfragen in Google Ads

Facebook Collaborative Ads

Facebook Collaborative Ads

LinkedIn Audience-Targeting in Deutschland möglich

LinkedIn Audience-Targeting in Deutschland möglich

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Alex Pösch gerne zur Verfügung