Finden Sie schneller was Sie suchen.

Unsere Website ist komplett modular aufgebaut und wir können Ihnen gezielt Ansprechpartner und Informationen anzeigen. Für welche Themen interessieren Sie sich?

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]
Sunny Ziegler
Sunny Ziegler | 18. Dezember 2020
E-Commerce Google Shopping learnings

Organische Shoppinganzeigen mit Google – neues Potenzial

Wie in unserem vorherigen Blogbeitrag beschrieben wurde, hat Google Mitte Oktober 2020 schließlich mit dem Roll-out der organischen Shoppinganzeigen begonnen.

In diesem Beitrag zeigen wir, was für ein Potenzial organische Shopping Anzeigen mit sich bringen, für wen dieses Format geeignet ist und wie diese Vorteile auch für Ihr Unternehmen genutzt und gemessen werden können.

Lohnt sich organisches Shopping?

Knapp zwei Monate sind vergangen, seit der Einführung von Google Plattformen und dem damit einhergehenden Launch der organischen Anzeigen im Google Shopping Tab.

Google Shopping Tab

Welches Potenzial ein optimierter Feed und damit auch ein gutes organisches Shoppingranking mit sich bringt, zeigen erste Auswertungen am Beispiel einer unserer Kunden.

Seit Roll-out im Oktober konnte besagter Kunde bereits Umsätze von über 90.000 € mit organischen Shoppinganzeigen generieren. Beachtlich hierbei ist vor allem die überdurchschnittliche E-Commerce Conversion-Rate. Durch die gesteigerte Kaufbereitschaft innerhalb des Shopping Tabs der Google Suche, erreichen wir mit organischem Shopping primär eine conversionstarke Nutzergruppe. Dies spiegelt sich in der Conversion-Rate dieser Traffic Quelle wider, welche in unserem Fall bei fast 6 % und somit deutlich über unseren Erwartungen liegt. Die geplante Ausweitung des organischen Shoppings auf die Google SERP wird in Zukunft sicherlich dazu beitragen, dass dieser Kanal immer wichtiger wird.

Die anfängliche Befürchtung, organisches Shopping kannibalisiert die Google Ads Shopping Kampagnen, konnte sich nicht bestätigen. Wir haben seit dem Launch keinen Rückgang des Paid-Revenue feststellen können. Darüber hinaus können wir die gewonnenen Daten für die Optimierung der Feeds nutzen, um sowohl das organische als auch bezahlte Ranking zu verbessern.

Wer sollte organisches Shopping nutzen?

Wie im Namen bereits mitklingt, liegt der wohl größte Vorteil der organischen Shoppinganzeigen in ihrer Kostenfreiheit. Des Weiteren ist dieses Programm auch eine Chance für KMUs, welche bisher aus Budgetgründen auf Shoppinganzeigen verzichten mussten, die eigenen Produkte reichweitenstark platzieren zu können. Die Plattform bietet für E-Commerce Unternehmen jeder Größe eine effektive Möglichkeit, zusätzliche Umsätze zu generieren und gleichzeitig die Performance Ihrer bestehenden SEA Kampagnen weiter zu verbessern.

Ausgangspunkt für Ihr organisches Ranking im Shopping-Tab und damit auch für die Performance Ihrer organischen Shoppinganzeigen ist der im Merchant Center hinterlegte Produktfeed.

Laut Angaben von Google soll dieser so vollständig und optimiert wie möglich sein, um ein besseres Produktranking im Shopping Tab zu erzielen. Sollten Sie Unterstützung bei der Einrichtung, Pflege und Optimierung ihres Produktfeeds benötigen, wenden Sie sich an unser E-Commerce-Spezialisten Team. Ein professionelles Feedmanagement hilft Ihnen nicht nur dabei Ihre organische Reichweite zu erhöhen, sondern ermöglicht es Ihnen zusätzlich, mit Ihren bezahlten Anzeigen bessere Ergebnisse zu erreichen.

Wie kann ich die Performance meiner Anzeigen prüfen?

Um die Performance Ihrer organischen Anzeigen tatsächlich messen zu können, müssen innerhalb des Feeds Anpassungen vorgenommen werden. Ohne diese Anpassungen werden lediglich Klicks, Impressionen und die CTR Ihrer organischen Shoppinganzeigen im Google Merchant Center gemessen und angezeigt.

Datenansicht im Google Merchant Center

Um Daten zu den relevanten KPIs wie Umsatz und Conversions erfassen zu können, muss der Produktfeed um einen UTM-Parameter sowie ein zusätzliches Feed-Attribut erweitert werden. Wurden alle Änderungen erfolgreich vorgenommen, können Sie nun die Daten Ihrer organischen Shoppinganzeigen gesondert in Google Analytics analysieren.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Datenerfassung, Feed Management und Performance Marketing haben, zögern Sie nicht, eine Anfrage zu senden oder uns telefonisch zu kontaktieren.

Aus unserem Online Marketing Blog

SEO-Trends 2021: Die wichtigsten Entwicklungen und Google Updates im Fokus

SEO-Trends 2021: Die wichtigsten Entwicklungen und Google Updates im Fokus

Organische Shoppinganzeigen mit Google – neues Potenzial

Organische Shoppinganzeigen mit Google – neues Potenzial

SEO = Webseitenoptimierung: Warum wir Webseiten für Nutzer optimieren und nicht nur für Suchmaschinen.

SEO = Webseitenoptimierung: Warum wir Webseiten für Nutzer optimieren und nicht nur für Suchmaschinen.

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Stefan Matyjasiak gerne zur Verfügung