Finden Sie schneller was Sie suchen.

Unsere Website ist komplett modular aufgebaut und wir können Ihnen gezielt Ansprechpartner und Informationen anzeigen. Für welche Themen interessieren Sie sich?

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Mein Traineeship bei Klickkonzept

Bei meiner Suche nach einem Traineeship nach meinem Studium war mir eine Sache besonders wichtig: Es soll keine Langeweile aufkommen! Ob sich das in meinem SEA-Traineeship bei Klickkonzept erfüllt hat und was in den acht Monaten sonst noch alles passiert ist, erfahrt ihr in diesem Blog-Beitrag.

Von der Uni ins Google Universum

Nach meinem Studium in International Business Administration mit Schwerpunkt Marketing und mehreren Praktika im Digitalen Marketing war für mich klar, dass ich in diesem Bereich Karriere machen will. So begann am 01. September 2019 mein Traineeship bei Klickkonzept in der Abteilung SEA (Suchmaschinenwerbung). Durch Vorerfahrung mit Google Ads und Google Analytics hatte ich einen guten Einstieg, dachte ich doch, dass ich schon ein bisschen was über Marketing im Google-Universum wusste. Es stellte sich schnell heraus: Ich lag daneben! In den ersten Wochen hieß es für mich Back to Basic. Wie baut man gute Suchkampagnen? Was gehört in eine Top-Display Anzeige und wie macht man eigentlich dieses Remarketing? Und was zur Hölle ist ein Cookie? Mit all diesen Themen beschäftigte ich mich ausführlich in meiner Anfangszeit, um mein Grundwissen aufzubauen.

Die Feuerprobe – Black Friday und Weihnachten

Über meine und Vus Feuerprobe, nämlich das Black Friday und Weihnachtsgeschäft, hat Vu in seiner Sucess Story (Hier) schon ausführlich berichtet. Aber ich kann schon mal vorwegnehmen, dass die ersten vier Monate bis Neujahr auf gar keinen Fall langweilig waren.

Tagesgeschäft – wird das nicht langweilig?

Mit dem Beginn von 2020 stellte sich bei mir langsam eine gewisse Routine ein. Aber eben nur eine gewisse, denn jeder Tag bei Klickkonzept ist anders. Mal müssen Anzeigen geschrieben werden, dann Keywords optimiert werden – und zwischendurch wird eine Präsentation für einen Kunden erstellt. Somit bieten sich viele Möglichkeiten, Neues zu lernen, zum Beispiel wie man effektiv von Zuhause aus arbeitet.

Alltag in Monat 9 des Traineeships

Ich starte meinen Arbeitstag immer damit, mir die Reportings des Vortages für meine Kunden anzuschauen. Wenn es Auffälligkeiten gibt, untersuche ich diese genauer und nehme gegebenenfalls Anpassungen in den Google Ads Accounts vor. Im Anschluss widme ich mich meinen To-Dos. Hierzu gehören Aufgaben wie regelmäßig negative Keywords hinzuzufügen, schlecht performende Anzeigen zu überarbeiten, neue Kampagnen anzulegen, neue Anzeigen zu schreiben oder neue Keywords zu recherchieren. Weniger häufige, dafür aber umso spannendere Aufgaben sind das Erstellen von Präsentationen für Neukunden, der direkte Kundenkontakt oder die regelmäßigen Seminare und Workshops zur Weiterbildung der Trainees.

Mein Fazit

In meinen ersten acht Monaten bei Klickkonzept habe ich sehr viel mehr gelernt, als ich es für möglich gehalten habe. Ein Traineeship im SEA-Bereich bei Klickkonzept war für mich als wissenshungrigen und datengetriebenen Marketing-Nerd die richtige Entscheidung. In einem jungen und dynamischen Team, das sich immer wieder als äußerst anpassungsfähig zeigt, habe ich meinen Platz gefunden. Ich bekomme viel Verantwortung übertragen und habe die Möglichkeit, mich stetig weiter zu entwickeln. Wenn dir das wichtig ist, dann bist du bei Klickkonzept richtig aufgehoben!


Update und Teil 2: Die Beförderung – Vom SEA Trainee zum Junior SEA Manager

Vor 3 Monaten habe ich hier bereits über mein Traineeship bei Klickkonzept geschrieben – hier geht es nun um die Zeit danach und meinen Übergang zum SEA Junior Manager.

Operativ + Strategie macht den Unterschied

Während man im früheren Verlauf des Traineeships, neben Weiterbildung und Schulungen, vor allem operative Aufgaben hat und nur wenige strategische Themen bearbeitet, hat sich das bei mir im letzten Quartal des Traineeships stark geändert. So durfte ich zum ersten Mal aktiv an Projektplänen mitarbeiten und strategische, interne Themen federführend betreuen.

Diese neuen Verantwortlichkeiten und Projekte sorgten für einen steilen Anstieg in der Lernkurve, da ich vorher noch nicht allein in solchen Positionen gearbeitet hatte. Ich habe gelernt, wie man einen Projektplan erstellt, wie man ein Team in einem Projekt koordiniert und führt und Aufgaben und Verantwortlichkeiten richtig verteilt. Diese und weiter neue Fähigkeiten aus den letzten 3 Monaten meines Traineeships haben mich weiter auf meine Zeit als SEA Junior Manager vorbereitet.

Der fließende Übergang

Der Wechsel vom Trainee zum Junior war für mich sehr fließend. Natürlich ist einem bewusst, dass man ein neues Level der Verantwortung erreicht hat, aber trotzdem gilt es sich daran zu gewöhnen und es einem ständig ins Bewusstsein zu rufen.

Einen Monat nach der Beförderung fühlt es sich so an als wäre die Trainee Zeit schon sehr viel länger her. In den letzten 4 Wochen kamen wieder neue Verantwortungen hinzu und ich lerne jeden Tag neues über Projektmanagement und wie ich meine Arbeit selbstständig optimieren kann, um das Maximum heraus zu holen. Ich freue mich auf diesen nächsten Abschnitt meiner Karriere und auf die Herausforderungen die er mit sich bringen wird.

Aus unserem Online Marketing Blog

Weniger Transparenz bei Suchanfragen in Google Ads

Weniger Transparenz bei Suchanfragen in Google Ads

Facebook Collaborative Ads

Facebook Collaborative Ads

LinkedIn Audience-Targeting in Deutschland möglich

LinkedIn Audience-Targeting in Deutschland möglich

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Marcel Trottier gerne zur Verfügung