Finden Sie schneller was Sie suchen.

Unsere Website ist komplett modular aufgebaut und wir können Ihnen gezielt Ansprechpartner und Informationen anzeigen. Für welche Themen interessieren Sie sich?

Die richtige Ansprache dank Google Smart Creatives.
Lulu Körner
Lulu Körner | 19. Mai 2020 Google Automation learnings

Immer die richtige Ansprache – Mit dynamischen Suchanzeigen

In dem Blogbeitrag Immer die richtige Ansprache – Mit Google Smart Creatives habe ich bereits kurz erklärt, worum es sich bei Smart Creatives handelt. Jetzt möchte ich gezielt auf das smarte Anzeigenformat Dynamic Search Ads eingehen.
Wer kennt es nicht – das Protuktportfolio ist durch alle Kampagnen, AdGroups, Anzeigen und den dazugehörigen Keywords komplett abgedeckt. Eigentlich! Leider können wir, als normale Menschen, nicht in die Köpfe unserer potenziellen Kunden hineinschauen und kennen daher nicht alle Bedürfnisse dieser, auch wenn wir sie eigentlich bereitstellen könnten. Um diese Lücke zu füllen, sind dynamische Suchanzeigen (DSAs) eine top Ergänzung zu den herkömmlichen Suchanzeigen.

Ausrichtung von dynamischen Suchanzeigen

Anders als bei Keyword basierten Kampagnen werden DSAs durch die Website Inhalte erstellt, um die Anzeige perfekt auf den Suchbegriff abzustimmen. Der Werbetreibende muss also keine Anzeigentitel oder Landingpages hinzufügen. Diese werden automatisch von Google generiert. Nur die Ziele der dynamischen Suchanzeigen müssen vorab definiert werden.
Bei den Zielen für dynamische Suchanzeigen wird unterschieden:

  • Landingpages aus den Standardanzeigengruppen: Hier werden Landingpages verwendet, die bereits in anderen Kampagnen als Ziel Webseite verwendet werden.
  • Weitere Kategorien: Google generiert durch die Inhalte der Website neue Kategorien bzw. thematisch geordnete Inhalte.
  • URL Equals: Eine ganz bestimmte URL wird angesprochen
  • URL Contains: URLs die bestimmte Werte (Strings) enthalten werden angesprochen
  • Benutzerdefiniertes Label im Seitenfeed: Durch den Seitenfeed wird eine URL Liste erstellt, die durch benutzerdefinierte Labels geordnet wird und entsprechen DSAs generiert
  • Seitentitel: Die Ausrichtung geschieht durch die Auswahl bestimmter Wörter bzw. eines bestimmten Wortes, welches sich im Seitentitel wiederfindet.
  • Seiteninhalt: Die Ausrichtung geschieht durch die Auswahl bestimmter Wörter bzw. eines bestimmten Wortes, welches sich im gesamten Seiteninhalt wiederfindet.
  • Alle Websitedaten: Hier werden alle Webseiten der Website gecrawlt, um für den Suchbegriff relevante Inhalte zu finden.

Was ist bei der Einrichtung von dynamischen Suchanzeigen zu beachten

Bei der Einrichtung von dynamischen Suchanzeigen sind einige Vorgehensweisen zu beachten:

  • Bereits hinterlegte Keywords anderer AdGroups sollten ausgeschlossen werden, um sicherzustellen, dass die Anzeige ausgespielt wird, die exakt auf das Keyword zugeschnitten ist.
  • Brand Keywords sollten ausgeschlossen werden (falls Brand Kampagne vorhanden), um sicherzustellen, dass genau auf die Brand zugeschnittene Anzeigen ausgespielt werden.
  • Um zu hohe CPCs zu vermeiden sollten maximale CPCs eingestellt werden.
  • Es sollten auf allen Webseiten stimmige HTML Title integriert sein, da dies das Hauptsignal für die Erstellung der Anzeigen darstellt.
  • Wie auch bei herkömmlichen Anzeigen sollten Anzeigenerweiterungen integriert werden um dem User weiter Informationen zur Verfügung zu stellen und die Anzeige optisch zu vergrößern.

Vorteile von dynamischen Suchanzeigen

  • Zeitersparnis: Durch den geringen Aufwand bei der Erstellung der DSAs kann viel Zeit gespart werden.
  • Perfekte Relevanz der Anzeigentitel: Da die Anzeigentitel eine Abstimmung des Suchbegriffs und der zur Verfügung gestellten relevanten Webseite sind, ist sie genau auf das Bedürfnis des Users zugeschnitten.
  • Wachstum der Website Zugriffe: Durch die Ergänzung der DSAs werden bisher nicht abgedeckte Keywords erschlossen und so die Besucherzahl gesteigert.

Nachteile von dynamischen Suchanzeigen

  • Kontrollabgabe: Google entscheidet basierend auf dem Seiteninhalt die Headline und Landingpage. Der Werbetreibende halt also nur eingeschränkte Kontrolle was letztendlich ausgespielt wird.

Fazit

Die Bedürfnisse der Kunden entwickeln sich stetig und so auch die Suchanfragen dieser. Sind die Anzeigen richtig eingerichtet, können sie potenzielle neue und relevante Themen aufdecken und bieten somit eine gute Grundlage zur Erschließung neuer Kampagnen bzw. Anzeigengruppen. Dennoch eignen sich dynamische Suchanzeigen ausschließlich zur Ergänzung in einem Google Ads Konto, nicht aber als einzige Schaltung von Anzeigen.

Alle Details und weiterführende Informationen zur Einrichtung dynamischer Suchanzeigen finden Sie auf der Google Ads Hilfeseite.

Aus unserem Online Marketing Blog

Immer die richtige Ansprache – Mit dynamischen Suchanzeigen

Immer die richtige Ansprache – Mit dynamischen Suchanzeigen

Was ist der Google Optimierungsfaktor?

Was ist der Google Optimierungsfaktor?

Success Story: 6 Monate Traineeship bei Klickkonzept

Success Story: 6 Monate Traineeship bei Klickkonzept

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Lulu Körner gerne zur Verfügung

Junior SEA Manager

Lulu Körner