Finden Sie schneller was Sie suchen.

Unsere Website ist komplett modular aufgebaut und wir können Ihnen gezielt Ansprechpartner und Informationen anzeigen. Für welche Themen interessieren Sie sich?

HD PLUS GmbH erreichte binnen eines Quartals mit einer mobilen Kampagne 55.000 zusätzliche App-Downloads

Mit der Hilfe von Klickkonzept konnte HD+ die Downloadzahlen ihrer App erheblich steigern.
Maurice Marquardt
Maurice Marquardt 30. Dezember 2015
Die Performance-Online-Marketingagentur Klickkonzept steigerte für ihren Kunden HD PLUS GmbH mit einer erfolgreichen Promotion-Kampagne die Downloadzahlen einer Programmführer-App innerhalb weniger Monate um 55.000 Apps – und senkte zugleich durch Kampagnenoptimierung die Kosten pro Download (CPI, Cost-per-Install) um knapp 73 Prozent auf unter 0,55 Euro.

Herausforderung: kurzfristige Steigerung von App-Downloads 2,9 Millionen aktive HD+ Nutzer zählt die im Mai 2009 gegründete HD PLUS GmbH, eine hundertprozentige Tochter von SES, einem weltweit führenden Satelliten-Betreiber. HD+ ist ein zusätzliches Programmangebot in hochauflösender Qualität (HD), das über das ASTRA Satellitensystem in Deutschland empfangbar ist.
Im dritten Quartal 2014 erhielt die Performance-Online-Marketing-Agentur Klickkonzept den Auftrag, die Download-Zahl der App „HD+ TV-Programm Guide“ bis Jahresende von 245.000 auf mind. 300.000 zu steigern. Der kostenfreie Programmführer steht sowohl im Google Play Store als auch im iTunes Store von Apple bereit. „Da für die Bewerbung der App nur noch ein Quartal zur Verfügung stand und die Anzahl der fehlenden Downloads sehr hoch war, haben wir auf einen Mix aus hoher Reichweite bei gleichzeitig starkem Performance-Ansatz beim CPD (Cost-per-Download) gesetzt“, erinnert sich Fabian Ulitzka, CEO der Agentur.

Breit angelegte mobile Kampagne

Klickkonzept nutzte für die ausschließlich mobile Kampagne zunächst parallel alle verfügbaren Kanäle – InApp-Anzeigen, CTD (Click-to-Down-load), AdWords-Anzeigen im GDN (Google Display Netzwerk) und in der mobilen Suche sowie ein zur Bewerbung und Erklärung der App produziertes Video über InStream-Anzeigen auf YouTube. „Schon nach kurzer Zeit haben wir viele Kanäle wieder pausiert und uns auf jene konzentriert, die am schnellsten zu Downloads führten“, berichtet Fabian Ulitzka. Als effizienteste Kanäle erwiesen sich InApp-Anzeigen und CTD-Kampagnen. Außerdem fokussierte sich die Agentur auf die Android Plattform, um schnell eine sehr große und zudem ständig wachsende Zielgruppe erreichen zu können. „Wir haben durch die Google InApp- und Play Store App-Anzeigen eine große und interaktionsbereite Zielgruppe für die HD+ App gefunden“, bestätigt Daniel Miller, PPC/SEA-Spezialist bei Klickkonzept.

Erfolgreich: Umstellung der Gebotsstrategie von CPC auf CPA

Als wirkungsvollste Maßnahme erwies sich nach gut einem Monat die Umstellung der Gebotsstrategie von CPC (Cost-per-Click) auf CPA (Cost-per-Acquisition). „Dadurch konnten wir die Kosten pro Download um bis zu 73 Prozent auf unter 0,55 Euro reduzieren“, so Daniel Miller. „Die beste Leistung haben wir über das Suchnetzwerk erreicht, die Konversionsrate lag mit fast 27,6 Prozent um 15,3 Prozent über der durchschnittlichen Rate.“ Und InApp-Anzeigen im GDN führten zu 69,7 Prozent aller Konversionen, sprich: zu Downloads aus dem Google Play Store. Das gesetzte Ziel von über 300.000 Downloads bis zum Jahresende wurde bereits Ende November erreicht. Sehr zufrieden ist daher auch Patrick Verlinden, verantwortlicher Online Marketing Manager bei der HD PLUS GmbH: „Durch die konsequente Performance-Optimierung der Kampagnen konnten wir in einer sehr kurzen Zeit unsere ambitionierten Download-Ziele erreichen.“

Allgemein 0 Kommentare